AA Akku Test Archiv

ANSMANN Ni-MH 2700 Professional

Ansmann Professional 2700mAh
Ansmann Professional 2700mAh

Besonderheiten lt. Hersteller:
- schnellladefähig
- kein Memory-Effekt
Ladezeit Lt. Hersteller: keine Angabe
Kapazität:2700 mAh
Gewicht: 29-30g/ Stk.

2012: Testende/ Testurteil: Leider können wir diese Akkus nur bedingt empfehlen. Anfangs war die Leistung tadellos. Die Akkus lieferten nach einer Woche Lagerung noch ausreichend Energie für zahlreiche Fotos mit einer Fuji S9600 Digitalkamera. Nach ca. 60 Schnellladungen mit einem GP PowerBank Travel Ladegerät "platzte" jedoch einer der vier Akkus auf.

SANYO Ni-MH 2500

SANYO Ni-MH 2500
SANYO Ni-MH 2500

Besonderheiten lt. Hersteller:
- Superlattice Alloy Technology
Ladezeit Lt. Hersteller: keine Angabe
Kapazität: standardmäßig 2500 mAh, mindestens 2300 mAh
Gewicht: 29g/ Stk.

2012: Testende/ Testurteil: Diese Zellen sind nicht für Schnellladung ausgelegt, was bei der Nutzung leider übersehen wurde. Dennoch beträgt die Kapazität nach ca. 5 Jahren knapp 1900mAh. Leider fällt die Spannung bereits nach einem Tag so stark ab, dass an eine praktische Verwendung nicht mehr zu denken ist. Auf Grund der möglichen Zerstörung durch falsches Laden wäre es unlaut ein Testurteil abzugeben.

Lesererfahrung zu Sanyo Ni-MH 2500

TRONIC Energy 2500

Tronic Energy 2500mAh
Tronic Energy 2500mAh

keine Besonderheiten lt. Hersteller
Ladezeit Lt. Hersteller: 7 Stunden/ 500mA
Kapazität: 2500 mAh
Gewicht: 23g/ Stk.

2013: Testende/ Testurteil: Für einen Preis von ca. 1Euro/ Stk. ist die Leistung ganz passabel. Bei hohen Stromentnahmen (z.B. Blitzgerät) lässt die Leistung jedoch schnell nach. Für den täglichen Gebrauch in einer Digicam sind die Zellen bei voller Ladung ausreichend. Tests dazu werden nicht mehr folgen, da es einfach bessere Akkus gibt.

VARTA Ni-MH Power Accu 2700

VARTA Ni-MH 2700mAh
VARTA Ni-MH 2700mAh

Besonderheiten lt. Hersteller:
- schnellladefähig
Ladezeit Lt. Hersteller: 15 Stunden/ 270mA
Kapazität: 2700 mAh
Gewicht: 30g/ Stk.

2009 und 2010 waren die Varta Akkus unsere Favoriten, doch dann fiel die Kapazität, stieg die Selbstentladung und schließlich war es auch mit der verbliebenen Zuverlässigkeit vorbei.

2012: Testende/ Testurteil: Bis September 2010 Testsieger, doch dann fiel plötzlich ein Akku total aus! Wir waren überzeugt von Varta, wurden aber letztendlich enttäuscht. Wir können die Akkus nicht empfehlen.
Varta zählt bei Autobatterien zu den Besten, aber AA Akkus sind aktuell nicht deren Stärke.

DURACELL Rechargeable Ni-MH 2650

DURACELL Ni-MH 2650mAh
DURACELL Ni-MH 2650mAh

keine Besonderheiten lt. Hersteller
Ladezeit Lt. Hersteller: 16 Stunden/ 270mA
Kapazität: 2650 mAh
Gewicht: 30g/ Stk.

2011: Testende/ Testurteil: Nicht empfehlenswert!
Der Grund dafür ist nicht, dass die Akkus nicht als schnellladefähig ausgewiesen sind. Es liegt auch nicht daran, dass sie verhältnismäßig teuer sind, sondern das ist der ausschlaggebende Grund:
Nach 9 Monaten Nutzung bei mäßigem Einsatz haben 2 Zellen nur mehr die Hälfte der ausgewiesenen Kapazität und eine davon gibt bereits nach 4 Tagen Lagerung (nach dem Laden) nur mehr weniger als 1 Volt Spannung ab.
Die Akkus waren anfangs nicht schlecht, aber konnten z.B. mit Eneloop oder GP nicht mithalten.

Jänner 2012: Ein befreundeter Pressefotograf nutzt bereits seit Monaten eine andere Serie der Duracell Supreme Akkus in einem Nikon Blitzgerät und ist mit Leistung und Selbstentladung sehr zufrieden. Die Batterien sind nicht klassisch Schwarz/ Gold sondern Schwarz/ Grün und wurden 2008 Computerbild Testsieger. Ob es wirklich einen Unterschied zu den Zellen im Standarddesign gibt, kann ich euch leider nicht sagen.